Veganes Safran-Pilzrisotto


Wer liebt es nicht, den Klassiker unserer italienischen Nachbarn- Il Risotto? – Und

am liebsten einen riesengrossen Teller davon, per favore!

Je nach Zubereitung ist der Risotto aber ziemlich kohlenhydratreich und nicht

besonders ausgewogen oder liegt schwer im Magen auf.

Die Zugabe von Blumenkohl-Reis (ja, du hast richtig gehört ;-D), Hefeflocken, grünen

Erbsen und pflanzlichen Creme-Alternativen machen den Klassiker für

Figurbewusste und auch Veganer zu einem optimalen Menü. Auch geschmacklich

kann die «Dietician-Version» absolut mit dem Original mithalten.


Zutaten für 4-8 Personen

  • 280g Risottoreis

  • 2-3 EL Olivenöl (z.B. Cucinare)

  • 1 grosse Zwiebel, gehackt

  • 1 grosse Knoblauchzehe, gepresst

  • 30-60g getrocknete Steinpilze

  • 400g Champignons

  • 200g Knollensellerie, in kleinen Würfeli

  • 2 Safran-Briefli

  • 5dl Weisswein

  • 5-7dl Gemüse-Bouillon

  • Blumenkohlreis (z.B. von YOU)

  • 1 Teetasse grüne Erbsli

  • 2 EL Hefeflocken

  • 80-100g pflanzlicher Creme-Fraiche-Ersatz (z.B. beleaf auf Mandelbasis)

  • 1 EL Mandelmus, weiss

  • ½ Bund Petersilie, gehackt


Zubereitung

  1. Getrocknete Steinpilze in eine Schüssel einlegen.

  2. Champignons in Scheiben schneiden und zur Seite legen.

  3. Öl in grossem Topf warm werden lassen und dann Zwiebeln und Knoblauch darin andämpfen.

  4. Risottoreis dazugeben und mitdämpfen und kurz darauf bereits (aufgetauten) Blumenkohlreis und Knollenselleriewürfeli beimischen und auch kurz «anziehen».

  5. Alles mit Weisswein ablöschen und in den nächsten 20 Minuten unter ständigem Rühren(!) immer etwas Bouillon dazugeben. Reis sollte nicht anbrennen.

  6. Getrocknete Steinpilze währenddessen in kleinere Stücke schneiden. Einweichwasser dabei nicht wegkippen (dieses evtl. anstatt Bouillon noch dem Reis beifügen für einen intensiveren Pilz-Geschmack).

  7. Wenn der Reis ¾ seiner Kochzeit erreicht hat, zuerst grüne Erbsli, dann Safran, Mandelmus und Hefeflocken dazugeben.

  8. Zwei Optionen für die Zubereitung der Champignons: (1) Champignons dem Risotto nun beigeben (2) oder in einer separaten Bratpfanne mit etwas Öl andämpfen und salzen (dann erst ganz kurz vor Kochende beigeben).

  9. Kurz vor dem Servieren mit gehackter Petersilie sowie pflanzlicher Creme-Fraîche-Alternative abschmecken. Fertig!