UNSERE GESCHICHTE

Schon seit 10 Jahren arbeiten wir zusammen. 10 Jahre in denen wir uns stetig weiterentwickelt haben. Manchmal jede*r für sich und manchmal gemeinsam. 2018 haben wir uns entschieden ein neues Projekt zu starten. Ein Projekt in dem alle Ideen und all unsere Erfahrungen zusammenfliessen. Ein Ort an dem unsere Vorstellungen von interdisziplinärer Zusammenarbeit Wirklichkeit werden würde.Dazu würden wir viel Platz brauchen, um möglichst alle Fachbereiche, die uns in den vergangenen Jahren für unsere Arbeit wichtig geworden sind, integrieren zu können. Nach Möglichkeit unter einem Dach. Ein Zentrum also in dem alles zusammenkommt.

 

Offiziell hat Circles. Health schliesslich seine Tore am 19.09.19 für Patient*innen geöffnet. Das ist jetzt 2 Jahre her und unterdessen besteht unser Team aus 21 Menschen. Und wir wachsen gemeinsam. Inhaltlich, konzeptionell, als Team und hin und wieder auch an unseren Aufgaben.

 

Aktuell besteht unser Angebot aus 8 verschiedenen Fachbereichen (Physiotherapie, Massage, Kinesiologie, Ernährungsberatung, klinische Psychoneuroimmunologie, Hypnose, Osteopathie und Trainingstherapie). Darüber hinaus bieten wir Kurse wie Yoga, Pilates, Achtsamkeits - und Atemmeditation an. Ebenso haben wir ein Programm aus Einzel - und Gruppentrainings konzipiert, wodurch wir in der Lage sind neben der Betreuung von Breiten- und Hobbysportler*innen auch Vollrehaprogramme für Profisportler*innen anzubieten.

 

Eine weiteres grosses Anliegen war es, unser Wissen und unsere Erfahrungen auch weitergeben zu können. Dazu bieten wir unter dem Namen Circles Education regelmässige Vorträge, Referate und Weiterbildungen bei uns in der Praxis in Bern aber auch schweiz - und europaweit an.

WHY CIRCLES ?

Gesundheit ist ein Menschenrecht. Darum haben wir bei Circles es uns zum Ziel gesetzt, einen sinnvollen Beitrag zu einem neuen Gesundheitsbewusstsein zu leisten. Wir sind davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit bei uns selbst beginnt und stehen dafür ein, ein Umdenken im Gesundheitswesen zu initiieren. 

 

Dies geht nur, indem wir Interdisziplinarität leben. Wir funktionieren als ein Team, in dem berufliche und persönliche Diversität eine Stärke ist, denn keiner kann es allein. Der Mensch ist unfassbar komplex und ebenso seine Anliegen. 

 

Wir bieten ein umfassendes Konzept, in dem jede*r Therapeut*in seine*ihre individuellen Fähigkeiten im Prozess der Ursachenfindung einbringen kann - all dies mit dem Ziel, unsere Patient*innen handlungsfähig zu machen. Dafür nutzt unser buntes und stetig wachsendes Team alle Expertise in den Bereichen der Ernährungsberatung, Kinesiologie, klinischen Psychoneuroimmunologie, medizinischen Massage, Physiotherapie, Osteopathie  und des Yoga.

 

Zu jedem Zeitpunkt gilt: Wir kennen unsere Stärken und respektieren unsere Grenzen, denn wir sind uns bewusst, dass Menschen zu helfen manchmal auch bedeutet, es nicht selbst zu tun, sondern den*die Patient*in auf der Suche nach dem nächsten Schritt zu unterstützen. Auch das sehen wir als unseren Auftrag in einem funktionierenden, interdisziplinären Netzwerk.