top of page

Hypnose Blog - von Gianni

Aktualisiert: 2. März 2023


Eine Umfrage auf meinem Instagram-Account hat ergeben, dass das Thema „Ängste“ bei einigen von Euch präsent ist.


Mit diesem Blog möchte ich Euch einen kleinen Einblick in dieses komplexe Thema geben.


Hast du dich schon mal gefragt, wieso wir überhaupt Angst fühlen?


Zuerst einmal ist das Gefühl von Angst eine überlebenswichtige Reaktion. Die gute Nachricht somit:

Deine Angst zeigt dir, dass du lebst und existierst. Und das Gefühl der Angst ist eine normale Reaktion auf eine Bedrohung, sei diese körperlich, aber auch mental. Sie schützt dich vor Gefahren. Wenn die Angst ausgeprägt ist, ein normales Mass überschreitet und dich vielleicht in deinem Alltag hindert, dann könnte eine Angststörung dich blockieren. Und vielleicht hast du in der Kindheit oder in der Jugend eine Angst aufgebaut, welche du nun als erwachsener Mensch nicht mehr brauchst. Als einfache Beispiele können wir hier die Prüfungsangst oder auch Phobien nennen (bspw. Angst vor Tieren).


Und Ängste mit Hypnose auflösen, funktioniert das?


Ja, stell dir vor, unter Hypnose sind deine „Antennen“ besonders empfänglich für gezielte Vorschläge und Veränderungen. Voraussetzungen sind, dass du für die Hypnose den Glauben, den Willen und das Vertrauen in dich und in den Hypnosetherapeuten mitbringst. So ist eine richtig gute Basis vorhanden, um mit deinen Ängsten einen besseren Umgang zu finden.


Wie gehen wir dabei vor?


Ein Vorgespräch hilft, herauszufinden, wie sich die Angst äussert. Und erst anschliessend geht es in die Hypnose, wo du die Möglichkeit hast, deine Sicherheit zu finden, dich mutig deinen Ängsten zu stellen und sie zu bewältigen.


Und gibt es eine Angst vor Hypnose?


Menschen, welche Angst vor der Hypnose haben, haben ein bestimmtes Bild, wie eine

Hypnosesitzung abläuft. Und es kann vorkommen, dass das Gefühl, keine Kontrolle zu haben, eine Angst vor der Hypnosesitzung erzeugt. Und jetzt wird es interessant: In der Hypnose geht es nicht darum, die Kontrolle aufzugeben. Im Gegenteil: Dank der Hypnose kann man sogar die Kontrolle wiedererlangen. Stell dir vor, im Angstzustand hast du keine Kontrolle über dein Verhalten im Umgang mit der Angst. Und das können wir ändern, indem wir eigene Ressourcen aktivieren, welche in uns liegen, und von uns selbst gewählte Strategien im Umgang mit Ängsten etablieren. Was könnte also mehr Kontrolle bedeuten? Hypnose zeigt eindrücklich auf, wozu wir in der Lage sind.


Willst du mehr darüber erfahren? Dann melde dich einfach bei mir:


Angstfreie Grüsse und auf bald!


Gianni D‘Agostino


Dipl. / Zert. Hypnosetherapeut VSH / NGH

Fachspezialisierungen in Einzel- und Gruppentherapien / Sporthypnose

Instruktor Circles. Winter Challenge und Wim Hof Methode

Σχόλια


bottom of page