top of page

Gemüse-Polenta-Pizza mit Pilzen und Bärlauch


Es ist wieder Bärlauch-Saison. Warum nicht mal deine Pizza mit etwas Bärlauch schmücken? Und wenn du schon gleich dabei bist, eine «fancy» Pizza zuzubereiten, dann darf es auch gleich eine Polenta-Pizza sein. Denn auch bei den Stärke-Beilagen darf es mal etwas Abwechslung zum so üblichen Weizen sein, von dem wir täglich reichlich davon konsumieren.


Zutaten für 4 Portionen

1x rundes Kuchenblech Ø 28-30cm


Für den Boden

250g feine Polenta

1 EL Olivenöl

1x fein gehackte Zwiebel

1x gepresste Knoblauchzehe

250ml Bouillon


Für den Saucen-Belag

300g gehackte und geschälte Tomaten (aus Dose)

160g Kürbispurée nature (ausGlas o. selbstgemacht) *

1x Knoblauchzehe

1 EL Oregano

1 TL Salz

30-40g Reibkäse (z.B. Parmesan


Für den Belag, z.B. ***

1x rote Zwiebel in Ringen

100g Knollensellerie (mit Sparschäler in dünnen «Chips»)

100g Champignons, in dünnen Scheiben

1 Handvoll Federkohl oder Bärlauch (in feinen Streifen)

Einige getrocknete Tomaten, gestückelt

300g Bio-Mozzarella


Zubereitung

  1. Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen

  2. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Zwiebel und Knoblauch andämpfen. Bouillondazugiessen, aufkochen. Mais einrühren, Hitze reduzieren, unter Rühren bei kleiner Hitze ca. 4 Min. zu einem dicken Brei köcheln. Polenta im vorbereiteten Kuchenblech verteilen und flach streichen. **

  3. Polenta-Teig 15 Min vorbacken.

  4. Teig aus dem Backofen nehmen und Reibkäse auf dem noch warmen Polentateig verteilen.

  5. Geschälte Tomaten und Kürbispurée gemeinsam vermischen und gepressten Knoblauch, Oregano und Salz daruntermischen.

  6. Sauce auf Teig verteilen und vorgeschnittenes Gemüse darauflegen

  7. Zu Letzt Mozzarella in kleine Stücke zupfen und auf der Pizza geben.

  8. Alles im vorgeheizten Backofen für circa 10 Minuten backen.


zusätzlich good to know.


* Anstatt Kürbis-Purée Menge der passierten Tomaten auf mind. 400g erhöhen. Alternativ passierte Tomaten mit 4 EL Tomatenmark ersetzen.

**Der Polenta-Teig gelingt am besten, wenn der Teig am Vortag oder einige Stunden vor «Endzubereitung» vorbereitet und im Kühlschrank gelagert wird. Vor dem Backen noch mit wenig Olivenöl bestreichen.

***Gemüse natürlich auch durch andere, saisongerechte, Gemüsesorten austauschbar.


Comentários


bottom of page